Mittwoch, 13. Februar 2013

Batik Fever

Weiß muss nicht immer langweilig sein - Mit Batikfarbe (gibt´s im Bastelgeschäft), Salz, heißem Wasser und etwas Geduld lassen sich auf weißen Stoffen, T-Shirts, Hemden etc. schöne Farbeffekte zaubern.
Bitte achtet beim Färben auf das Material: Baumwolle, Leinen und Seide lassen sich super färben, Chemiefasern hingegen jedoch nicht.

Ich habe mich dazu entschieden, einen Verlauf aus zwei Farben (türkis und grün) zu erzeugen. Natürlich gibt es auch unzählige weitere schöne Effekte. So könnt ihr beispielsweise den Stoff mit Paketschnur abbinden oder in Falten legen (Zzzebra weiß wie es geht ;). Um einen Farbverlauf zu bekommen, taucht man den Stoff ca. bis zur Mitte in die Farbe  und zieht ihn sofort wieder ein Stück heraus. Nach ca. 5 bis 10 Min. wird der Stoff nochmals ein Stück aus dem Farbbad genommen usw. Das letzte Stoffstück sollte für ein intensives Farbergebnis insgesamt ca. 60 Min. im Farbbad bleiben. Anschließend wird der Stoff mit kaltem Wasser ausgespült. Wer Lust hat, kann nun die andere Seite mit einer weiteren Farbe einfärben.
Wie ihr sehen könnt, habe ich aus meinen gefärbten Stoffen verschiedene Taschen genäht.


Sicherlich kennt ihr das Problem mit weißen Sachen. Man kann noch so gut aufpassen, irgendwie werden sie immer schmutzig. Deshalb habe ich kurzerhand meine weiße Sisley-Tasche mit in den Farbeimer geworfen :) Das Ergebnis kann sich echt sehen lassen.

Eine ausführliche Anleitung zum Batiken findet ihr im Dawanda-Blog.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen